Leseempfehlungen zu "Blogger schenken Lesefreude"

Stichworte: 

In meinem Beitrag zu "Blogger schenken Lesefreude" habe ich darum gebeten, in den Kommentaren selbst wieder Bücher zu empfehlen, die euch ganz besonders gefallen haben. Hier findet ihr nochmal alle Empfehlungen zusammengestellt, zusammen mit den Worten der jeweils empfehlenden Kommentatoren.


Jürgen Gries

Einen guten Tag liebe Blogbegeisterte, habe eine Leseempfehlung für alle:

"KULT" von Peter Seewald zusammengetragen. ISBN 978-3-629-02151-9

Das ideale Geschenk für fromme Sympathisanten, neugiriege Skeptiker, belehrbare Fans der Sache Jesu und die "Nachdenklicheren unter ihren Verächtern", Worte des Verlages. Ich sage einfach reinsehen, durchblättern und Freude erleben.

Eine weitere:

"House of God" näheres unter dem Link http://de.wikipedia.org/wiki/House_of_God

Eine dritte: Meine Tweets unter bei www.twitter.com


Lisa

Hallo, Ich kann dir die zwei letzten Bücher,die ich gelesen habe besonders empfehlen:

Die Bestimmung von Veronica Roth hält die Spannung bis zum Ende und ist ein tolles Jugendbuch.

Sehnsucht ist ein Notfall habe ich als Hörbuch gehört und war begeistert von Leserstimme und der Handlung.Es ist kein typischer Frauenroman und die Charaktere sind stark.

Liebste Grüße,

Lisa von http://www.fliegende-gedanken.blogspot.de/


schlumeline

Hallo,

ich persönlich lese ja sehr gerne Krimis und das dann auch bevorzugt von Autoren aus Deutschland. Da haben mir in letzter Zeit besonders gut die folgenden Bücher gefallen:

Hochsommermord - Jochen Frech und

Mühlenschweigen - Christiane Wünsche

Aber es gibt einfach so viele tolle Bücher, da fällt die Auswahl schwer.

Liebe Grüße

schlumeline / Iris


Clia

Mein Lieblingsbuch heißt "Der Mondbambus" und ist von Thich Nhat Hanh, einem buddsistischen Dichter und Meditationsmeister. Das Buch enthält mehrere Kurzgeschichten. Sie spielen in Thays Heimat Vietnam und sie sind alle gleichermaßen zauberhaft und tieftraurig.


Eva Christian

Hallo,

ich möchte zwei Leseempfehlungen abgeben, da ich mich tatsächlich nicht entscheiden konnte zwischen den beiden Tipps.

Zum einen wäre da die geschichtliche Comicreihe von Johannes Saurer und Ulrike Albers. Die beiden dem Letzten, der das noch denkt, dass Comics weder nur etwas für Kinder und Jugendliche sind (auch wnn sie für diese konzipiert sind), noch dass man von Comics nichts lernen kann. In "Geschichten aus Naumburg", "Geschichten von der Wartburg" der "Geschichten vom Romantischen Rhein" lassen sie in Bildern und witzigen Texten die jungen und älteren Leser eintauchen in die Historie der jeweiligen Orte. Eine ausführliche Rezension zu den Comics habe ich hier online gestellt: http://textspielnet.wordpress.com/tag/lesestoff/

Und dann ist da noch "Die neue 3-Minuten-Bibel" von Werner Tiki Küstenmacher. Der Autor greift einzelne biblische Textstücke und Erzählungen auf und bringt diese in kurzen, manchmal provokanten, aber immer sehr kurzweiligen Worten in Bezug zu unserem Alltag. Die Kapitel sind wirklich so angelegt, dass man sie in drei Minuten locker lesen kann. Doch eigentlich möchte man es nach einem Kapitel noch gar nicht weglegen. Sehr empfehlenswert!

Liebe Grüße,

Eva


Andreas

Ich mag Thriller in jeder Form, und vor allem, wenn diese aus Deutschland kommen, denn hier gibt es ja sehr selten extrem spannende Kunst dieser Art.

Hervorragend und für mich der beste Thriller ever ist : Sebastian Fitzek "Amokspiel"

Wer Nervenkitzel und hervorragende aufgebaute Spannung und Thrill mag ist hier mehr als richtig !

Frohe Ostern und Danke für die tolle Verlosungsaktion.

LG

Andreas


sjule

Ich habe eher zwei gute Bücher gehört, die ich empfehlen kann. Beide von Andres Föhr
1. Der Prinzessinnenmörder
2. Schafkopf

Beides sind interessante Alpenkrimis ind obwohl ich kein großer Krimifan bin, gefällt mir die Geschichte um Kommissar Wallner und Kreutner gut und gerade als Hörbuch mit dem Sprecher Michael Schwarzmaier, kann ich EA nur empfehlen. Der redet jeden Dialekt super.

LG Julia


digitus

Gegen die Karfreitagsdepression ...

... habe ich heuer "Abschied vom Opfertod" von Meinrad Limbeck gelesen und finde es sehr lesenswert . Und zur Unterhaltung empfehle ich die "Bicycle Diaries" von David Byrne (ja, der von Talking Heads).

btw: Suna kenne ich schon, deswegen würde ich gerne das Kuschelbuch gewinnen :)


Christopher Sch

Da in letzter Zeit etwas weiter gefasst sein darf, hier meine Empfehlungen:

In meiner Jugend war ich total vernarrt in das Buch "Kosaken gegen Kutschum Khan". In letzer Zeit (die letzten 3 Jahre?) fand ich die "Stadt der träumenden Bücher" einfach genial.

PS: Endlich mal ein weiterer deutscher Blog, der mit Drupal gemacht wurde :)


Jutta

Ich kann wärmstens die mehrteilige Reihe: Dark Village empfehlen. Wer auf düstere Art und Weise gerne Krimis mit High School Charakter liest, hat hier sicher nicht umsonst in die Geldbörse gegriffen. Ich selber kann es immer nicht abwarten bis der nächste Band erscheint und stürze mich dann wie wild darauf, vielleicht verschlucke ich mich dabei auch oft an meinen Getränken oder es landet etwas auf meinen Kleidern, aber so what. Lesen soll ja auch Freude bereiten :D.

Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel und ganz liebe Grüße

Jutta


Wiebke

Hallo :-) "Suna" ist eins der (zu) vielen Bücher, die ich mir wünsche, darum versuche ich hier nun mein Glück. Mein ewiger, zeitlos schöner Verschenk-Favorit ist "Wer die Nachtigall stört" von Harper Lee. Ein aktuellerer Favorit ist Mirko Bonnés "nie mehr Nacht", das mich weniger inhaltlich, aber umso mehr sprachlich fasziniert hat. Viel Spaß bei der Verlosung! Gruß, Wiebke

Lizenz: 

Creative Commons Licence