Neueste Beiträge

veröffentlicht in: Netzwerk Citykirchenprojekte am Fr., 04.02.2022 - 00:00
Di., 08.02.2022 19:30 - auch per Zoom!

Gerne weisen wir auf diese Veranstaltung hin:


veröffentlicht in: Schweinfurt-evangelisch.de am Mi., 02.02.2022 - 11:50
Kerzen-Aktion des Bündnisses Schweinfurter Erklärung am Rückert-Denkmal

Am Sonntag, 6.2., sind Sie zwischen 15:30 und 17:00 eingeladen, auf dem Marktplatz in Schweinfurt eine (möglichst selbst mitgebrachte) Kerze für die Demokratie anzuzünden. Um vielen Menschen Platz zu geben, bitten wir Sie, nur kurz vor Ort zu verweilen.

Wir protestieren gegen Verschwörungserzählungen und Faktenverdrehungen | die Vereinnahmung der Kritik an den Gesundheitsmaßnahmen durch Demokratiefeinde | sogenannte Spaziergänge
und deren Absicht die demokratische Kultur anzugreifen


veröffentlicht in: Stilvoll glauben am Mo., 31.01.2022 - 19:40
Eine Pfarrerin hat eine Kanzel zersägt.

veröffentlicht in: Schweinfurt-evangelisch.de am Mo., 31.01.2022 - 14:14
Carsten Bräumer ist neues Vorstandsmitglied der Diakonie Schweinfurt – Jochen Keßler-Rosa wurde zum 1.3. als Pfarrer entpflichtet, bleibt aber bis Ende Juli im Vorstand.

In einem festlichen Gottesdienst in der Schweinfurter St. Johanniskirche wurde Pfarrer Carsten Bräumer als neues Mitglied im Vorstand des Diakonischen Werks Schweinfurt e.V. eingeführt. In einer Übergangszeit bis Juli wird er nach und nach die Aufgaben von Pfarrer Jochen Keßler-Rosa übernehmen, der dieses Amt 30 Jahre lang innehatte.

Klaus Eckhardt, 1. Vorsitzender des Verwaltungsrats, betonte die zentrale Rolle der Diakonie als „Lebensäußerung der Kirche“. Sie richte sich an alle Menschen unabhängig von Religion, Geschlecht, Herkunft oder Alter.


veröffentlicht in: Citykirche Blog am So., 30.01.2022 - 20:19
Gott hat Gedanken des Friedens 639.Friedensgebet220130.mp3 Heiko Kuschel 30. Januar 2022 - 20:19

Ansprache beim Friedensgebet in St. Johannis Schweinfurt am 30.1.2022


veröffentlicht in: Stilvoll glauben am Di., 25.01.2022 - 21:34
Eine rasende Fahrt auf der Autobahn als Missions-Aktion? Fragwürdige Aktion.

veröffentlicht in: Schweinfurt-evangelisch.de am Di., 25.01.2022 - 12:53
Die Kirchengemeinde St. Johannis Schweinfurt bietet in diesem Jahr zumindest eine kleine Form der Vesperkirche im Freien an.

Leider kann auch die beliebte Vesperkirche Schweinfurt in Pandemiezeiten nicht wie gewohnt stattfinden mit voller Kirche,  gedeckten Tischen und Begegnungen auf engem Raum. Dennoch soll es die Möglichkeit geben, etwas für den Leib und die Seele zu bekommen.

Die "Vesperkirche-ANDERS" findet daher vom 6. bis 20. Februar auf dem Martin-Luther-Platz vor der St. Johannis-Kirche statt.


veröffentlicht in: Stilvoll glauben am So., 16.01.2022 - 16:45
In einer ehemaligen Kirche in Kelheim wurde eine Ferienwohnung eingerichtet

veröffentlicht in: Mehrblick - die Band am So., 16.01.2022 - 12:56
MehrWegGottesdienst: Das Beste kommt noch Sonntag, 22. Mai 2022 - 17:30 admin So., 16.01.2022 - 12:56 „Das Beste kommt noch“. So haben wir den ersten MehrWegGottesdienst überschrieben, den wir nach zwei Jahren pandemiebedingter Einschränkungen, Online-Gottesdiensten usw. wieder im (halbwegs) normalen und gewohnten Rahmen feiern wollen. Ukraine-Krieg und Corona, die Klimakrise und weitere Katastrophen haben unsere Welt verändert. Aber wir halten daran fest: Gott will Gutes für uns! Und zwar nicht nur irgendwann im Jenseits. Sondern auch hier, mitten in all den Katastrophen, in allem Leid, in aller Zukunftsangst. Das Beste kommt noch! Davon sind wir überzeugt. Lassen Sie uns gemeinsam nach dem Positiven suchen. In einem Gottesdienst voller Bewegung und Begegnung. Mit eigenen Gedanken an verschiedenen Stationen. Mit der Band MehrBlick. Und mit ganz viel Hoffnung. Wir freuen uns auf Sie! www.mehrweggottesdienst.de PS: Wo wir keinen Mindestabstand einhalten können, herrscht in der Kirche Maskenpflicht.

veröffentlicht in: Citykirche Blog am Fr., 14.01.2022 - 10:00
Veränderungen 14.01.22 Wort in den Tag Kuschel.mp3 Heiko Kuschel 14. Januar 2022 - 10:00

Liebe Hörerinnen und Hörer!

Mal ganz ehrlich und ganz, ohne das irgendwie werten zu wollen: Vor einem Jahr konnten wir uns wirklich vieles vorstellen für den Ausgang der Bundestagswahl. Aber eine Ampel und einen Kanzler Olaf Scholz – das hatte ich jedenfalls nicht auf dem Schirm.

Ein Jahr ist lang. Ein Jahr kann vieles verändern. Zum Guten, aber auch zum Schlechten. Und meistens ist es irgendwo mittendrin. Und sehr oft fürchten wir uns vor Veränderungen, weil sie halt auch zum Schlechteren sein könnten.