Nie wieder Deutsche Autobahn!

Stichworte: 

Vor kurzem habe ich‘s mal wieder gewagt. 8 Stunden Fahrt sollten es sein, fast die ganze Strecke mit der berüchtigten Deutschen Autobahn. Mit nur einer halben Stunde Verspätung fuhren wir zu Hause los. Klar, das ist ja normal. Auf die Minute pünktliche Abfahrt? Kannste vergessen bei denen.

Zunächst schien alles ziemlich gut zu gehen. Nur kleinere Verzögerungen im Betriebsablauf wegen diverser Baustellen, insgesamt vielleicht 20 Minuten Plus. Die Verpflegung zwischendurch bestätigte dann alle unsere Vorurteile aufs beste: Dreckige Sitze und Tische, das Essen kalt, die Getränke warm, die Bestellung nicht korrekt aufgenommen. Wie man es halt gewohnt ist, nicht wahr? Deutsche Autobahn eben.

Doch dann, eigentlich schon lange erwartet, kam der absolute Hammer: Wir blieben einfach mitten in der Landschaft stehen. Nicht nur fünf Minuten, keine zehn Minuten, nein: Über eineinhalb Stunden! Es ging nichts vorwärts. Es gab nicht die geringste Information, was denn eigentlich los ist. Ja, und Internet ging natürlich auch so gut wie gar nicht, haben wir auch nicht anders erwartet. So konnten wir nicht mal googeln, was eigentlich los ist. Dazu kam: Die Klimaanlage lief nicht, und an Verpflegung gab es auch nur das, was wir mitgenommen hatten. Bordbistro war nämlich auch keines da. Da hätte ich doch wenigstens etwas mehr Service erwartet. Auch Toiletten gab es keine, noch nicht mal kaputte. Mach das mal einem Kind klar, wenn du nicht mal weißt, wann es weitergeht. Echt eine Zumutung!

OK, immerhin nach gut eineinhalb Stunden kam ein Polizeiwagen vorbei und machte eine Durchsage: „Alle einsteigen, es geht los!“ Auch da: Keine Entschuldigung, kein Bedauern, nichts. Die Deutsche Autobahn ist echt der letzte Laden, mit dem ich nochmal fahren werde.

Ach ja. Mit fast zwei Stunden Verspätung – die Verzögerung bei der Abfahrt noch nicht mal eingerechnet – kamen wir dann an unserem Ziel an. Hungrig, durstig und erschöpft. Meine Anfrage bei der Autobahnmeisterei, wie es denn mit einer Benzinkostenerstattung wegen meiner Fahrgastrechte aussehe, wurde nur mit einem höhnischen Lachen beschieden. So ein Saftladen! Mit denen fahre ich nie mehr! Nächstes Mal wieder mit dem Zug, ehrlich. Da komme ich wenigstens entspannt an, auch wenn‘s eventuell ebenso mal etwas länger dauert.

Lizenz: 

Creative Commons Licence

Kommentare

Wenn einer eine Reise tut ...

Kommt halt auch immer auf die gewählte Autobahn an ;) Wobei +2h bei 8h Fahrtzeit zwar insgesamt lang sind, aber eigentlich noch im Erträglichen liegen, das hätte auch schlimmer kommen können