Rubinrot: Liebe geht durch alle Zeiten

Autor/in: 

Stichworte: 

buchhandel.de

Gut, ich gebe zu: Dieses Buch ist schon ein paar Jahre auf dem Markt – und steht fast genau so lange schon bei uns im Bücherregal und auf meiner Liste der noch zu lesenden Bücher. Vor ungefähr drei Tagen, im Wohnzimmer praktisch direkt neben diesem Buch sitzend, kaufte ich es mir kurz entschlossen nochmal für den Kindle – und hatte es in kürzester Zeit verschlungen.

Für mich hat dieses Buch so ziemlich alles, was ein gutes, unterhaltsames Buch ausmacht. Witz, Ironie, einen Hauch Magie und Geheimnis. Nachvollziehbare Charaktere. Eine selbstbewusste und doch sehr verwirrte Hauptdarstellerin, die unerwartet in eine für sie fremde Welt hineingeworfen wird und erst einmal so überhaupt nicht versteht, was da um sie herum vor sich geht.

Gwendolyn Sheperd geht in die zehnte Klasse und stellt eines Tages fest, dass sie eine von insgesamt zwölf Menschen – verteilt auf Jahrhunderte – ist, die in die Vergangenheit reisen können. Nach und nach kommt sie dabei hinter einen Plan, den offenbar ein früherer Zeitreisender, der Graf von Saint Germain, aufgestellt hat. Dieser hat einen Geheimbund der Wächter gegründet. Ist er einer von den „guten“? Oder muss dieser Plan unbedingt gestoppt werden?

Gwendolyn erlebt Spannendes, Verwirrendes, Lustiges in der Vergangenheit, aber auch in der Gegenwart. Verliebt sich. Spricht mit Geistern und Dämonen, die außer ihr niemand sehen und hören kann – was teilweise sehr skurril ist.

Ich lese viel im Bus auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause und kam mir ein bisschen seltsam vor, als ich plötzlich laut auflachen musste. Ein schönes, sehr vergnügliches Buch, das ich allen, die diese Art von Geschichten mögen, nur wärmstens empfehlen kann. Aber vermutlich haben es eh schon alle gelesen außer mir.

Gestern abend um 23:45 habe ich den zweiten Band, „Saphirblau“, gekauft. Jetzt, um kurz vor 9, habe ich schon 24% gelesen. Nun muss ich aber doch mal an die Arbeit.

Ein kleines Zitat noch, das diesen wunderbaren, augenzwinkernden Humor zeigt, den ich an diesem Buch so liebe. Mr Bernhard ist der Butler der Familie; Leslie ist Gwendolyns beste Freundin:

Es klopfte und Mr Bernhard trat ein, mit dem Telefon. Leslie wäre vermutlich völlig ausgeflippt, wenn sie gesehen hätte, dass das Telefon auf einem silbernen Tablett lag. Manchmal übertrieb Mr Bernhard es wirklich ein bisschen.

Natürlich muss man alle drei Bücher lesen. Ach ja, und mittlerweile gibt es ja schon wieder drei Bücher von der gleichen Autorin. Ich melde mich wieder, wenn ich da durch bin. Muss lesen. Nein, arbeiten.

Kuschelpunkte: 

5

Buchinformationen: 

Kerstin Gier: Rubinrot: Liebe geht durch alle Zeiten, 
Broschiert: 352 Seiten, Verlag: Arena (Januar 2014), ISBN: 978-3401506005, 12,99 € 
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten, Verlag: Arena (Januar 2009), ISBN: 978-3401063348
E-Book 12,99 €

Alle drei im Schuber: 1248 Seiten, Verlag: Arena (Juni 2012), ISBN: 978-3401067636, 39,99 € (Kindle 37,99 €)

Lizenz: 

Creative Commons Licence