Willkommen!

Herzlich willkommen!

Hier finden Sie meine Blogeinträge von www.citykirche-schweinfurt.de, aus dem Blog "stilvoll glauben" auf www.evangelisch.de und verschiedenen anderen Blogs.

Lassen Sie sich meine Beiträge wöchentlich per Mail zusenden oder abonnieren Sie den RSS-Feed!

Darüber hinaus finden Sie Links zu diversen Websites, auf denen Sie mehr über mich erfahren.



 

Wort in den Tag: Schule


Citykirche Blog

Guten Morgen, liebe Hörerinnen und Hörer!

Heute geht's wieder los: Die Schule. Erstklässler tragen aufgeregt ihre Schultüten, die Eltern fotografieren stolz und seufzen „ach, ist unser Kind groß geworden!“ Spätestens ab der dritten, vierten Klasse hat sich das mit der Aufregung gelegt und ein großes Stöhnen geht heute durchs Land, von Schülern, Eltern und, ja, auch von Lehrern.

Als Beauftragter für den evangelischen Religionsunterricht spüre ich in meinen Telefonaten mit vielen Schulleitungen auch ganz…


 

Weiterlesen: http://www.citykirche-schweinfurt.de/wort-in-den-tag-schule

 

Wort in den Tag: Friedensfest!


Citykirche Blog

(räusper)Guten Morgen, liebe Hörerinnen und Hörer!

Vielleicht geht's Ihnen ja auch so wie mir heute morgen, und sie haben trotz der Radiomusik heute eher so was im Kopf wie „aus diesem Bauernhaus da schaut ein Madel raus“ oder so was. Dann waren Sie wahrscheinlich auch gestern noch auf der Nachkirchweih in Gochsheim oder Sennfeld.

Seit 365 Jahren feiern wir da nun den Frieden. Nächsten Sonntag sind die Schwebheimer dran. Wie oft wurde dieses Friedensfest und Kirchweih nun schon durch neue Kriege unterbrochen – und doch wird es immer…


 

Weiterlesen: http://www.citykirche-schweinfurt.de/wort-in-den-tag-friedensfest

 

Johannes


Buchbesprechungen
Autor/in: 

Angeregt durch die Aufgabe, zehn Bücher aufzuschreiben, die mir spontan ins Gedächtnis kommen und mich irgendwie beeinflusst haben, erinnerte ich mich an ein Buch, das ich schon vor sehr langer Zeit gelesen hatte: Johannes.


 

Weiterlesen: http://www.kuschelkirche.de/johannes

 

Ein Gläschen für den Pfarrer


Stilvoll glauben
Oh je oh je. Da macht man mal ein paar Wochen Pause, und was passiert? Man verpasst den für alle Pfarrerinnen und Pfarrer weltweit wichtigsten Tag: Gestern war offenbar der „Buy your priest a beer day“. Kaufen Sie Ihrem Pfarrer mal ein Bier. Na wenn das mal nichts ist!Ja genau: Wir Pfarrerinnen und Pfarrer sind schließlich auch Menschen. Und freuen uns, wenn wir mal Anerkennung für unsere Arbeit bekommen, die über das „schöne Predigt“ hinausgeht. Gegenseitige Wertschätzung motiviert. Die Arbeit geht gleich ganz anders weiter, wenn mal jemand mit einer kleinen Aufmerksamkeit ankommt. Und…

 

Weiterlesen: http://weblogs.evangelisch.de//weblogs/stilvoll-glauben/2014/09/10/ein-glaeschen-fuer-den-pfarrer

 

Ich habe ein Buch gelesen


Kuschelkirche Blog

Ich habe ein Buch gelesen.

Ja, genau: Ein echtes Buch. Ihr wisst schon, so mit Papier zum Umblättern. Seit ich meinen Kindle habe, ist das fast nicht mehr vorgekommen. Und was soll ich sagen? Es war wirklich doof.

Dieses Buch, ziemlich dünn (ca. 100 Seiten), also gar nicht so wahnsinnig schwer, war schwierig zu halten. Es klappte dauernd zu, immer musste ich einen Finger in der Mitte haben oder, wenn ich es auf dem Tisch liegen hatte, irgend etwas in die Mitte legen, das die Seiten offen hielt.


 

Weiterlesen: http://www.kuschelkirche.de/ich-habe-ein-buch-gelesen

 

Predigt: gut fundamentalistisch


Citykirche Blog
Predigt_gut_fundamentalistisch.mp3 Predigt am 12. Sonntag nach Trinitatis
Schwebheim, 5.9.2014

Liebe Gemeinde!

Es war einmal vor langer Zeit in einem kleinen, fernen Dekanat namens Windsbach. Dort hatten sich mit Unterstützung des Dekanatsjugendreferenten einige Jugendliche zusammengetan, um die in der Ordnung der Evangelischen Jugend in Bayern vorgesehenen Strukturen aufzubauen…


 

Weiterlesen: http://www.citykirche-schweinfurt.de/predigt-gut-fundamentalistisch

 

Fotos von der Ausstellung "5 Jahre Harl.e.kin-Nachsorge Regensburg"


Plötzlich bist du da

Die Ausstellung zum 5. Geburtstag von Harl.e.kin: Über|LEBEN von zu früh geborenen Kindern (Die Fotodokumentation von Walter Scheels, Hamburg) war vom 24. März bis 5. April 2014 im DEZ Regensburg zu sehen.

Ergänzt wurden die Fotos durch Texte aus dem Buch "Plötzlich bist du da - Gedichte und Gebete für ein Frühchen". Wir freuen uns, dass wir dadurch zum Gelingen dieser Ausstellung beitragen konnten!

Mehr Informationen: http://www.harlekin-nachsorge-regensburg.de/


 

Weiterlesen: http://www.kuschelkirche.de/pl%C3%B6tzlich-bist-du-da/fotos-von-der-ausstellung-5-jahre-harlekin-nachsorge-regensburg

 

Zehn Bücher


Kuschelkirche Blog

Nicole Rensmann hat mich nominiert, die zehn Bücher zu nennen, die mir als erstes in den Sinn kommen und die mich irgendwie berührt haben, dabei müssen sie nicht besonders gut gewesen sein. Da mich eigentlich nur gute Bücher berühren, war das nicht so sonderlich schwer. Lange darüber nachdenken durfte ich nicht, deshalb fehlen in dieser Liste viele, die es eigentlich auch wert gewesen wären, genannt zu werden. Also bitteschön:


 

Weiterlesen: http://www.kuschelkirche.de/zehn-buecher

 

Keine Orgel unter dieser Nummer


Stilvoll glauben
Rätsel des Pfarreralltags, jedenfalls für Pfarrer wie mich, die im Laufe ihres Pfarrerlebens wohl schon so an die drei Pustilliarden verschiedene Kirchen bepredigt haben und dabei von Abstellkammer über Teeküche bis zur gotischen Kleinkapelle bereits so ziemlich alles an Sakristeien gesehen haben, was man sich vorstellen (oder auch nicht vorstellen) kann. Immer wieder irritiert mich dabei ein Einrichtungsgegenstand, den es in einigen dieser Sakristeien gibt. Bei weitem nicht in allen, aber doch auch gar nicht so selten: Ein spezielles Telefon. Gewissermaßen der rote Draht zur Orgel. Jedes Mal…

 

Weiterlesen: http://weblogs.evangelisch.de//weblogs/stilvoll-glauben/2014/08/22/keine-orgel-unter-dieser-nummer

 

Länger als sonst ist nicht für immer


Buchbesprechungen

Dieses Buch, wie auch schon „Suna“, ist vermutlich nichts für traditionelle Deutschlehrer. Die kämen aus dem Anstreichen kaum noch heraus. Diese ständigen Wechsel der Zeitebenen. Eine rekordverdächtig häufige Verwendung des Wortes „und“. Eigentlich so gut wie keine Handlung im Buch, und wenn, dann nur im Rückblick auf bereits Geschehenes.

Autor: Pia Ziefle

 

Weiterlesen: http://www.kuschelkirche.de/laenger-als-sonst-ist-nicht-fuer-immer

 

Seiten